Digitales Unternehmen mit Unterstützung von Hitachi

Hitachi

Die Lösungen von Hitachi reagieren auf die sich schnell ändernden Anforderungen der Unternehmensdigitalisierung, die durch neue Formen der Fernarbeit im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie und der Notwendigkeit, Arbeitsumgebungen, Prozesse und Infrastrukturen für die Geschäftskontinuität anzupassen, zusätzlich intensiviert werden.

Zu den Schlüsselbereichen des digitalen Unternehmens und den Vorteilen, die sich aus der Unterstützung der betreffenden Bereiche durch Hitachi-Lösungen ergeben, gehören:

  • SEAL – Digitaler Unternehmens-Informationsfluss (der sogen. Paperless)
  • HCP Anywhere – Digitale Zwei-Wege-Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern
  • HCP + HCPortal – Alle Dokumente, die eine langfristige Speicherung erfordern, werden auf einer „dauerhaften Datenträger“ Plattform abgelegt, die den Anforderungen der Regulierungsbehörden und DS-GVO entspricht.
  • Kombination der vorstehenden Punkte – Automatisierung von Schlüsselprozessen für das Unternehmen (z. B. Kunden-Onboarding, elektronische Unterschrift, Zustimmungsprozess, Datenlebenszyklus von der Erstellung über die Sicherheit bis zur digitalen Löschung).

Wir nutzen dafür ein sehr breites Portfolio an Hitachi-Lösungen, wie z. B.:

  • Objektspeicher-Arrays für die sichere und gesetzeskonforme Datenspeicherung
  • Die modernsten und effizientesten Datenspeicherarrays, die Zuverlässigkeit garantieren, basierend auf der einzigen „100 % Datenzugriffsgarantie“ auf dem Markt.
  • Kostengünstige Datenspeicherung und -sicherung durch den Einsatz von Datenreduktionstechnologien wie Komprimierung und Deduplizierung.
  • Eine Plattform für die digitale Kommunikation mit dem Kunden und den Austausch von Inhalten in beide Richtungen, basierend auf Hitachi-Lösungen, d.h. HCPortal und HCPAnywhere.

Wie die von PwC und Gartner erhobenen Daten zeigen, ist die effiziente und kostengünstige Weitergabe von Informationen eine der größten Herausforderungen für Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung.
Statistiken zeigen, dass bis zu 60 % der Mitarbeiter mindestens eine Stunde ihrer Zeit damit verbringen, ein bereits im Unternehmen vorhandenes Dokument neu zu erstellen. Und qualifizierte Fachkräfte verbringen bis zu 50 % ihrer Zeit mit der Suche nach relevanten Dokumenten und bis zu 15 % ihrer Zeit mit der Überprüfung dieser Dokumente.